„Buntes Allerlei im Teigmantel“ vegan kochen

Dieses „Bunte Allerlei im Teigmantel“ ist super einfach vegan zu kochen!

Diese vegan gekochte Leckerei ist nicht ganz kalorienbewusst, dafür schmeckt sie besonders lecker 😉

Buntes Allerlei im Teigmantel vegan kochen

Es ist eines der schnellsten Gerichte. Wenn spontan Freunde kommen, ist dieses „Fingerfood“ genau das richtige. Ab und zu geht das schon, wir vegan ernährenden haben mit Übergewicht eh keine Probleme :mrgreen:

Der Teig umhüllt sowohl süßes wie Obst, wie auch Pilze und Gemüse.

Vegan kochen kann von süß bis deftig alles ist drin 😀

Für 2 Personen:

 

Menge Zutaten
100 g Mehl
140 g

Flüssigkeit:

hier kann man verwenden was man möchte. Wenn es süß sein soll Apfelsaft, wer Gemüse, Pilze umhüllt, kann Bier nehmen egal ob mit oder ohne Alkohol. Beim kochen geht der Alkohol eh raus. Pflanzendrinks gehen natürlich auch, sie sind quasi die neutralsten, passen also zu allem

1 Pr Natursalz
1 Pr Natron
400 g Obst, Gemüse, Pilze nach Wahl
  • Fritteuse einschalten, auf 180 C° aufheizen
  • Mehl, Salz, Natron in eine Schüssel geben
  • Die Flüssigkeit dazu, mit dem Schneebesen zu einem glatten Teig verrühren
  • Das Gemüse, Pilze, Obst klein schneiden die Dicke sollte etwa 0,5cm sein. Die Form darf jeder selbst festlegen, ob nun Rauten, Kreise, Stifte oder selbst Figuren wie Sterne. Dieses kochen ist kreativ und schmecken tut es alle male 🙂
  • Das klein geschnittene in den Teig tauchen, dass alles oder wer mag auch nur ein Teil mit Teig bedeckt ist
  • Wenn die Fritteuse heißt ist, vorsichtig ins Öl eintauchen, solange fritieren bis es eine goldbraune Farbe hat
  • Auf einem Küchenkrepp abtropfen lassen und servieren

Wer es süß mag kann es noch mit Puderzucker und Zimt bestreuen.

Zum deftigen wie Gemüse und Pilze passen würzige Dips wie Ketchup, Zaziki oder süß-saure Soßen. Vegan kochen zeigt sich mal wieder von seiner kreativen und abwechslungsreichen Seite 💡

Da soll mal einer sagen vegan kochen sei langweilig 😉