Eine Art Kartoffelsalat vegan zu kochen

Klingt evtl. etwas komisch, dass wir den Kartoffelsalat vegan kochen, doch ich koche ihn, weil das viel schneller und einfacher ist, als die herkömmliche Zubereitungsart 😉

Nachmachen und selber feststellen, wie einfach es plötzlich ist, Kartoffelsalat selber zu machen und das vegan. Lieber etwas mehr davon machen, denn er wird mit der Zugzeit immer leckerer und ist sehr einfach zu verändern /erweitern.

Kartoffelsalat vegan kochen

Rezept für 4 Personen als kräftige Salat-Beilage:

 

1200 g Kartoffeln vorwiegend fest kochend in kleine Stücke geschnitten
200 g Wasser
3 TL Natursalz
1 TL Curry
1 TL Muskat gemahlen
½ TL Rosmarin klein gehackt
1/3 TL getrockneten Thymian
1/3 TL gerebelten Majoran
2 EL Senf
5 EL Apfelessig
1 EL Sojasoße
2 Pr schwarzen gemahlenen Pfeffer
8 EL gutes Raps- oder Sonnenblumenöl
  • Kartoffeln im Wasser nur mit den Gewürzen zusammen, in einer großen Pfanne mit Deckel oder einem Topf mit Deckel kochen bis sie etwas weich geworden sind.
  • Essig, Sojasoße und Salz dazu. (würde man es gleich dazu geben, würde sich die Garzeit extrem verlängern)
  • bei schwacher Hitze noch etwa 3 Minuten leicht kochen lassen.
  • Herd ausschalten und ziehen lassen.
  • Je länger er zieht desto besser wird er.
  • Immer wieder umrühren.
  • Abschmecken evtl. noch nachsalzen.
  • In eine Schüssel geben und mit dem Öl zusammen vermengen.
  • Er sollte „schmatzeln“ sonst noch etwas mehr Öl zugeben.

 

Was auch sehr gut zum Kartoffelsalat passt sind:

  • klein gewürfelte Zwiebeln
  • in Scheiben geschnittene Radieschen
  • in Streifen geschnittene Endivie oder Chicorée
  • halbierte Oliven

Wer kennt ihn nicht und er darf auf keiner guten Party oder Grillfest fehlen. Da fragt auch keiner „wie der ist vegan“!? Er ist stets beliebt und absolut variabel in der Vielseitigkeit.

Was ihr auf dem Bild seht, ist mit Endivie und Radieschen eine klasse Kombination und alles ist vegan und wirklich einfach zu kochen …. ja wir kochen den Kartoffelsalat 😉