Fenchel-Zwiebel-Kartoffeln vegan kochen

Eine gute Beilage zu allerlei Gemüse, es hat eine mediterrane Note und ist einfach vegan zu kochen.

Fenchel-Zwiebel-Kartoffeln vegan kochen

Meine Kartoffeln waren frisch aus dem Boden, somit mit weicher Schale, dann kann man auf das schälen verzichten.

Rezept für 2 Personen als Sättigungsbeilage:

 

400 g Kartoffeln vorwiegend festkochend geschält und  in mundgerechte Stücke geschnitten
1 große Zwiebel in mundgerechte Stücke geschnitten
1 Knoblauchzehe in kleine Würfel geschnitten
2 TL gemahlene Fenchelsamen
2 Pr Natursalz
½ TL gemahlenen Muskat
100 g Wasser

 

Zum anrichten:

 

2 EL gutes Olivenöl zum beträufeln
2 EL frische klein geschnittene Petersilie
  • Wasser im Topf erhitzen, Kartoffeln, Zwiebeln und Fenchel dazu, leicht kochen lassen.
  • Nach ca. 10 Minuten restliche Zutaten bis auf „Zum anrichten“ zugeben, unterrühren.
  • Solange leicht kochen lassen bis die Kartoffeln weich sind.
  • Abschmecken evtl. nachwürzen, in hohen Schalen zusammen mit den Zutaten „Zum anrichten“ servieren.

Nicht umsonst heißt es: Alles tolle aus der Knolle, sie ist vegan und auf „tausend“ Arten zu kochen.

Immer anders und immer lecker 🙂

Fenchelsamen kocht man gerne auf Sardinien und ich muß sagen: Ja eine tolle Note die Spaß macht und vegan ist es auch 😀