Feurige Kohlrüben-Suppe mit feiner Thymian-Senfnote vegan kochen

Vegan kochen holt heute ein altes Gemüse zurück in die moderne Küche.

Neu aufgemacht und raffiniert verfeinert bringt sie Geschmack und Farbe auf den Tisch. Wie jede Rübe, ist auch sie vegan und läßt sich einfach kochen.

Feurige Kohlrübensuppe vegan kochen

Rezept für 2 Personen als leichtes Mittagessen:

 

160 g klein geschnittene Kohlrübe
640 g Wasser
14,5g Natursalz (ein leicht gehäufter EL)
1 Pr gemahlenen schwarzen Pfeffer
½ TL getrocknete Petersilie
0,2 g gemahlene Chili (wer es nicht scharf mag weniger nehmen oder weg lassen)
0,15 g getrockneten Thymian
½ TL Currypulver
1 Abrieb der Schale einer halben Zitrone (unbedingt BIO)
7 g genussfertigen Senf (ca. ¾ TL)
7 g Tomatenmark (ca. ¾ TL)
2 Pr frisch geriebene Muskatnuss
2 EL gutes Sonnenblumenöl
1 Schnittlauch zum bestreuen
  • Kohlrübe im Wasser zusammen mit Thymian weich kochen (ca. 10 Min.)
  • Den Rest außer Muskatnuss,Sonnenblumenöl und Schnittlauch dazu und mit dem Pürierstab pürieren.
  • Abschmecken, gegebenen Falls nachwürzen.
  • Muskatnuss, Sonnenblumenöl zugeben nochmals umrühren.
  • In hohen Schalen servieren mit Schnittlauch bestreuen und genießen.

Die Kohlrübe ist noch nicht so bekannt, doch das könnte sich schnell ändern, sie eignet sich super zum vegan kochen, hat eine zarte orangene Farbe und ist geschmacklich eine Mischung aus Kohlrabi und Kürbis.

Gut gewürzt ist sie ein Genuss, vegan ist sie alle male und man kann sie vielseitig kochen.