„Kartoffel-Pilzsuppe mit Kohlrabi und Pilzen“ einfach zu kochen und vegan

Eine schön cremige Suppe gibt das, das kochen macht sich fast von alleine, es dauert nur einwenig bis die Kartoffeln weich sind,  der Rest geht fix und sie ist natürlich vegan  🙂

Kartoffel-Pilzsuppe vegan kochen

Rezept für 2 Personen als Mittagessen oder für 4 Personen als Vorspeise:

 

Menge Zutaten
400 g Kartoffeln
200 g Kohlrabi in Würfel 1*1cm geschnitten
200 g Pilze klein geschnitten
1 Liter Wasser
3 TL Natursalz
2 Pr Pfeffer
1 TL Majoran
½ TL Thymian
1 Bund Petersilie fein gehackt
1 Mangoldblatt (optional) in streifen geschnitten
1/5 TL Natron
1 Öl zum anbraten
2 TL gutes BIO Rapsöl
2 Pr frisch geriebene Muskatnuss
  • 600 ml Wasser zum kochen bringen.
  • Kartoffeln schälen, dünn schneiden im Wasser weich garen (ca.10-15 Min.).
  • In einem anderen Topf 400 ml Wasser erhitzen, 1 TL Salz dazu.
  • Kohlrabi-Würfel darin 10 Minuten kochen, Herd ausschalten, Natron hinzufügen.
  • Mangold darin blanchieren (so wird er schön grün) einfach stehen lassen bis der Rest fertig ist.
  • Solange alles am heiß werden oder garen ist, Öl in eine Pfanne, Pilze mit 1 Prise Salz würzen und darin braten bis sie Farbe bekommen haben, Herd ausschalten.
  • Wenn die Kartoffeln weich sind, 2TL Salz, Pfeffer, Majoran, Thymian hinzufügen, alles mit dem Pürierstab fein pürieren.
  • Nach dem pürieren Pilze + Kohlrabi dazu, kurz aufkochen lassen, abschmecken und servieren.
  • Mit Petersilie und Muskat bestreuen,1 TL Rapsöl dazu, fertig.

Wenn man die Rezepte liest denkt man immer oh man dauert vegan kochen lange …

Doch das täuscht! Es wandern zwar viele Bestandteile ins Essen, doch Zeit braucht das kaum mehr , dafür schmeckt es einfach himmlisch. Bei dieser Art vegan zu kochen kommt kein Brühpulver, Hefe oder sonst was „unnatürliches“ in den Topf. Trotzdem schmeckt es mehr als nur gut … teilweise sogar schon fast zu intensiv. Doch teste es selbst, schnappe dir ein Rezept, dann ab in die Küche.

Vegan kochen ist angesagt 😀