Kichererbsensuppe mit Zitronennote „indische Art“ vegan kochen

Die Inder kochen viel vegan, das hat dort Tradition.

Diese Suppe vereint die indischen Geschmacks und Duftnoten. Sie ist einfach zu kochen, macht lange satt und ist natürlich vegan. Nicht nur optisch schön anzusehen, sondern betört auch die Sinne. 🙂

Kichererbsensuppe "indische Art" vegan kochen

Rezept für 2 Personen als leichtes Mittagessen:

 

90g trockene Kichererbsen oder 180g aus der Dose
1 Knoblauchzehe in feine Scheiben geschnitten
100g (1) Karotten in mundgerechte Stücke geschnitten
200g Polpa (Tomatenfruchtfleisch) oder auch passierte Tomaten
100g (1) Zwiebeln in mundgerechte Stücke geschnitten
4 TL Currypulver
2 Pr schwarzen gemahlenen Pfeffer
10g Natursalz
300g Wasser
1 EL getrocknete oder frische Petersilie
2 EL helle Sojasoße
2 EL gutes Sonnenblumenöl
2 Prisen Frische geriebene Muskatnuss
6 BIO – Zitronenscheiben ca. 2mm dick
4 Gewürz-Nelken
1 Peperoni nach belieben (je nach gewünschter Schärfe)
  • Kichererbsen in reichlich Wasser über Nacht einweichen.
  • Das Wasser abgießen, Kichererbsen zusammen mit frischem Wasser in einen Topf geben, so dass die Kichererbsen gut bedeckt sind.
  • Kichererbsen gute 40 Minuten leicht kochen lassen. Sie sollten gut weich sein, dann sind sie bekömmlich.
  • Solange die Kichererbsen am kochen sind, die restlichen Zutaten bis auf die Zitronenscheiben zum kochen bringen. Wenn es einmal gekocht hat, 5 Minuten leicht kochen lassen dann ausschalten und auf die Kichererbsen warten.
  • Kichererbsen abgießen und mit Wasser abbrausen.
  • Kichererbsen in den Topf mit dem Gemüse geben, mit dem Pürierstab fein mixen.
  • Zitronenscheiben zugeben weitere 5 Minuten leicht kochen lassen.
  • Abschmecken gegebenen Falls noch nachwürzen.
  • Jeweils mit einem Esslöffel gutem Sonnenblumenöl und einer Prise frisch geriebener Muskatnuss in hohen Schalen servieren.
  • Wer mag noch mit frischem Schnittlauch und Chili-flocken bestreuen und genießen.

Zitrone, Kichererbsen und Curry-Pulver werden in Indien sehr gerne zum kochen verwendet und alles ist vegan und schmeckt einfach nach mehr 😉

Vegan Kochen holt sich die ganze Welt der Genüsse auf den Tisch 🙂