Kochen wir einfach „Jägerschnitzel mit Kartoffel-Reis-Gemüse“ vegan

Klingt weniger vegan, ist es aber und bis auf das Schnitzel (heute sind wir mal bequem) kochen wir wie immer alles selbst 😉

Jägerschnitzel mit Gemüse-Reis vegan kochen

Rezept für 2 Personen als Hauptgericht:

 

Menge Zutaten
250 g Pilze
200 g Kartoffeln vorwiegend festkochend, kleine Stücke
360 g Wasser
150 g Brokkoli einzelne Röschen machen
100 g Kohlrabi 1*3 cm große Stifte
80 g Reis trocken
50 g trockenen Rotwein
2 panierte Schnitzel (vegan) aus dem Handel
15 g Sojasoße
2 EL Mehl
2 Knoblauchzehen fein gewürfelt
1 Zwiebel grob geschnitten
1 Paprika rot in streifen zu 1*3 cm geschnitten
1 TL Senfkörner
2 TL Paprikapulver edelsüß
½ TL gemörserten Koriandersamen
½ TL Kümmel ganz
2 TL Salz
2 PR Pfeffer
1 Öl zum anbraten
  • 160 g Wasser kochen und den Reis dazu, leicht kochen lassen (dauert etwa 20-40 Minuten bis er fertig ist).
  • Öl in einen Topf, Pilze darin anbraten bis sie Farbe haben, 1 Prise Salz dazu.
  • Knoblauch, 20 g Paprika, Koriandersamen, Senfkörner, Mehl dazu bis es duftet.
  • Rotwein dazu, kurz einreduzieren lassen.
  • 200 g Wasser, Paprikapulver, 1 Pr Pfeffer mit dem Schneebesen einrühren und glattrühren.
  • Kurz kochen lassen, dann nur noch leise kochen lassen.
  • Solange die Pilze braten und der Reis am kochen ist, das Gemüse schneiden, dann Öl in eine Pfanne.
  • Kartoffeln darin braten, bis sie etwas Farbe haben. (ca. 10 Minuten)
  • Kohlrabi dazu, mit 4 Prisen Salz würzen, braten bis die Kohlrabi etwas Farbe bekommen haben.
  • Jetzt Öl in eine andere Pfanne, die Schnitzel (vegan) darin goldbraun anbraten.
  • Paprika zu den Kartoffeln + 1 Prise Pfeffer.
  • Der Reis müsste jetzt fertig sein, mit 2 Prisen Salz würzen und zu den Kartoffeln geben, gut untermischen.
  • Alles abschmecken, auf einem vorgewärmten Teller servieren.

Vegane Panierte Schnitzel bekommt man sogar im Discounter. Doch bitte die Zutatenliste lesen! Nicht alle veggie Schnitzel sind auch vegan, viele enthalten Milchprodukte oder Eier für die Panade 🙁
Am Besten darauf achten ob auf der Verpackung das „v“ für vegan drauf steht. Wer auf Nummer sicher gehen will, immer lesen was alles drin ist. Somit hat man auch einen Überblick, was sonst noch so drin ist. Doch wem sage ich das (außer den Neulingen). Wir vegan ernährenden schauen eh immer was drin ist 😀

Vegan Kochen schärft das Bewusstsein für das, was man isst 😉