Nudeln mit Rosenkohl, Pilzen und Karotten vegan kochen

Der Herbst ist einfach die Genusszeit schlecht hin, da wird vegan kochen noch abwechslungsreicher und raffinierter, als es sonst schon ist 😀 

Wer es deftig mag, wird seine helle Freude an diesem Gericht haben oder auch Pilzsammler.

Wartet ab wie geschmackvoll vegan kochen sein kann 🙂

Nudeln mit Rosenkohl, Pilzen und Karotten vegan kochen

Rezept für 2 Personen als Hauptgericht:

 

100 g trockene Nudeln nach Wahl außer Spaghetti (vegan somit ohne Ei)
12 BIO Rosenkohl-Röschen säubern und halbieren
80 g frische Pilze nach Wahl oder 7 g getrocknete Pilze mundgerecht geschnitten
80 g Karotte halbiert und in 2cm lange Stücke geschnitten
200 g Wasser (250g bei getrockneten Pilzen)
20 g Sojasoße
2 EL Vollkorn-Mehl
2 EL getrockneter Majoran
1 TL Natursalz
1 Pr schwarzen gemahlenen Pfeffer
1 Knoblauchzehe fein gewürfelt
1 Öl zum anbraten

 

Zum anrichten:

 

2 Pr frisch geriebenen Muskat
1 Bund frische Petersilie klein geschnitten zum bestreuen
2 EL hochwertiges Rapsöl
  • Nudeln wie auf der Packung angegeben kochen bis sie al dente sind.
  • Öl in den Topf geben, Rosenkohl und Mehl dazu, anschwitzen bis es duftet.
  • Knoblauch untermischen, eine Minute weiter anschwitzen.
  • Restliche Zutaten dazu untermischen und bei schwacher Hitze leicht kochen lassen.
  • Wenn die Nudeln fertig sind durch ein Sieb abgießen.
  • Falls noch nicht gesalzen mit einer Prise Salz würzen.
  • Nudeln in den Topf geben alles untermischen und 1 Minute ziehen lassen.
  • Abschmecken evtl. noch nachwürzen.
  • In hohen Schalen mit den Zutaten „Zum anrichten“ servieren.

Ein echter Herbstknaller das verspreche ich Ihnen, als ich das zum ersten mal machte wurde mir klar, vegan kochen durchbricht die „Genuss-Mauer“ 😉

Ich habe hier eine Art Pfifferling zum kochen verwendet, schmeckt mit jeder Pilzart etwas anders, doch vegan ist es immer. 🙂 Man sagt ja immer, dass Rosenkohl stinken würde… stimmt der konventioneller tut es (selbst getestet) ! Das liegt wohl am Kunst-Dünger in  BIO stinkt er nicht…. zumindest meiner 😛

Selber kochen macht klug und das schmeckt selbst denen, die nicht wissen, dass es vegan ist.