Wir kochen „Würzig-saure Pilzsuppe mit Bratkartoffeln“ wie immer vegan

Aus der Vergangenheit kenne ich „saure Innereien“ die Säure und die Konsistenz mit den Bratkartoffeln zusammen war klasse, deswegen gibt es das Ganze jetzt vegan 😀

„Würzig-saure Pilzsuppe mit Bratkartoffeln“

Würzig saure Pilzsuppe mit Bratkartoffeln vegan kochen

Rezept für 2 Personen als Hauptgericht

Saure Pilze:

 

Menge Zutaten
200 g Pilze (sind immer vegan)
20 g Apfelessig
70 g Wasser
2 Pr Natursalz
1 Öl zum braten
  • Öl in eine Pfanne und die Pilze darin anbraten, bis sie Farbe genommen haben.
  • In ein Gefäß füllen 2 Prisen Salz + die restlichen Zutaten, verschließen.
  • Alles für mindestens eine Stunde kalt stellen.

 

Würzige Suppe:

 

Menge Zutaten
100 g Mehl
160 g Pizza Tomaten
700 g Wasser
1 Zwiebel fein gewürfelt
3 Pr Natursalz
2 Pr Pfeffer
1 TL Thymian
1 TL Paprika edelsüß
½ TL Kümmel ganz
½ TL Senfkörner gemörsert
½ TL Knoblauchgranulat
¼ TL Basilikum getrocknet
½ TL Oregano getrocknet
¼ TL Dill frisch klein gehackt oder getrocknet
30 g Sojasoße
1 Öl zum anbraten
1 Hochwertiges BIO Sonnenblumenöl zum verfeinern
  • Öl in einen Topf, heiß machen.
  • Mehl + Zwiebel zufügen, anschwitzen bis es duftig ist.
  • Wasser + restliche Zutaten dazu und mit dem Schneebesen glatt rühren.
  • Einmal kochen lassen, Herd runter schalten und leise kochen lassen.
  • Pilze zugeben und weiter leise köcheln lassen.

 

Bratkartoffeln:

 

Menge Zutaten
400 g vorwiegend festkochende Kartoffeln in dünne Scheiben schneiden
3 Pr Salz
1 Öl zum anbraten
  • Öl in eine Pfanne, Kartoffeln dazu und bei mittlerer Hitze anbraten.
  • Wenn sie etwas Farbe genommen haben salzen, weiter braten bis sie durch und knusprig sind (ca. 20 Min.).
  • Die Suppe und die Kartoffeln abschmecken.
  • Suppe in eine hohe Schale füllen, etwas gutes Sonnenblumenöl dazu und die Bratkartoffeln oben drauf setzen.

Dieses Gericht erinnert an saure Nieren oder Kutteln wegen der Säure, Konsistenz und der würzigen Suppe, doch keine Sorge dieses Rezept ist vegan. Es gibt Leute die schelten, wenn wir Veganer / Veggy alt bekannte Gerichte vegan umändert. Doch warum sollten wir Veganer auf die interessanten Geschmäcker und Konsistenzen beim kochen verzichten ? Wir haben unsere Gründe warum wir vegan kochen und andere kochen ebene anders 😉
Wie sage ich immer so treffend: Der eine mag Birnen der andere Äpfel und wo liegt jetzt das Problem ?

Wir erobern die Geschmackswelt und kochen dabei vegan 😀